Jahres-Konzert 2011 unter dem Motto "Musikalische Glanzlichter"

Unter der Leitung von Peter Josek, präsentierten wir am 19. März unsere Lieblingsstücke (Glanzlichter) der vergangenen 15 Dirigent Peter JosekJahre.
Das Programm wurde vom 1. Orchester mit dem rythmischen Stück "Rhapsodia Andalusia" eröffnet.
Beim anschließenden "Kaiserwalzer" von Johan Strauß kamen weder Zuhörer noch Spieler umhin, sich sitzenderweise im Dreivierteltakt mit zu wiegen. Von Wiener Melodien ging es weiter nach Irland, wo man zu "Lord of the Dance" beinahe die steppenden Beinpaare vor seinem inneren Auge sehen konnte.Ehrung für 10 Jahre Mitgliedschaft
Beim nächsten Programmpunkt hatte unser 1. Vorstand, Roland Milla, die freudige Aufgabe zwei Vereinsmitglieder für ihre 10jährige Mitgliedschaft zu ehren: Anna Rind und Monika Gönnenwein. Anwesend war an diesem Abend nur Anna Rind, die für ihre aktive Tätigkeit mit einer Urkunde und Blumen gewürdigt wurde.
Durch den Abend führte Annika Wirz Ausgesprochen charmant führte Annika Wirz, ebenfalls Mitglied unseres Vereines, durch den Konzertabend. Als nächsten Programmpunkt konnte Sie unser Trio, bestehend aus Gisela Berger, Elke Kolleger-Petzold und Peter Josek ankündigen. Mit anspruchsvollen Kompositionen von Janusz Wojtarowicz (Mitglied des weltbekannten "Motion Trios") zeigte das Trio einmal mehr, wie vielfältig Trio "Morino Motion"Akkordeonmusik sein kann! Die Titel "Cafe Paris" und "Libertyn" wurden mit großen Beifall belohnt.
 "Phantom der Oper" Beim darauffolgenden "Phantom of the Opera" von A. Lloyd Webber gab es auch ein Highlight für die Augen - passend zum Misical-Hit hatte sich das gesamte Orchester, inklusive Dirigent, maskiert.
ie "häßlichen Schwestern" bei einer ungewöhnlichen Version des Märchens "Aschenputtel"

Nach der Pause gab es zur Abwechslung eine etwas andere Unterhaltung: Einige aktive Spieler gaben eine ungewöhnliche Version des Märchens "Aschenputtel" zum Besten und hatten die Lacher des Publikums auf Ihrer Seite.
Be"swingt" fuhr das 1. Orchester mit "Glenn Miller in Concert" fort und mit warmgespielten Fingern ging anschließend auch "Brasilia" leicht von der Hand. Mit "Gilbert O'Sullivan in Concert" konnte unsere Solistin, Resi Gentner, gemeinsam mit dem Orchester ihr Können unter Beweis stellen und erntete wohlverdienten Applaus.
Trio "Morino Motion"
Erneut trat nun nochmals unser Trio in oben genannter Besetzung auf und machte mit den Stücken "Little Story" und "Pageant" richtig Lust auf diese Art der modernen Akkordeonmusik. Absolut verständlich, dass unsere Gäste eine Zugabe wünschten - diese wurde Ihnen mit "U-Dance" auch gerne gewährt.
Zum Abschluss des Konzertabends konnten die Gäste die Glanzlichter von Udo Jürgens im Medley "Udo Jürgens on Stage" hören und bei Titeln wie "Ich war noch niemals in New York", "Mit 66 Jahren" und "Griechischer Wein" mitsingen und -klatschen. Ebenso bekannt waren die Melodien des letzten Musikstückes "Fortissimo", welches viele bekannte Operetten-Melodien von E. Kálman aus der "Csárdásfürstin" und "Gräfin Mariza" enthält. Auch das 1. Orchester kam dem Publikumswunsch nach einer Zugabe gerne nach.Die "Generations"

Zum Ausklang des gelungenen Abends konnten Gäste und Spieler noch den Klängen der "Generations" lauschen und sich auf der Tanzfläche austoben.
     Gäste beim Akkordeon-Orchester Erdmannhausen e.V. in der Lemberghalle Affalterbach
Wir freuten uns über die zahlreichen Gäste, die vielen positiven Rückmeldungen zu unserem Konzert und bedanken uns bei allen Gästen für's Kommen!
Ihr Akkordeon-Orchester Erdmannhausen e. V.