Ein Abend voll angenehmer Überraschungen


Am 20.03.2010 fand unser Jahreskonzert unter musikalischer Leitung von Peter Josek im festlichen Ambiente der Lemberghalle in Affalterbach statt. Wir hatten ein vielseitiges Programm zusammengestellt, welches nicht nur Akkordeonmusik sondern auch Gesang, Gitarrenmusik und Paukenschläge beinhaltete. Das zahlreich erschienene Publikum war für uns ein großer Ansporn, so dass wir mit viel Freude darboten, was wir lange geprobt hatten.

Akkordeon-Orchester Erdmannhausen

Eröffnet wurde der Konzertabend vom 1. Orchester mit dem Walzer "Die Geheimnisse der Etsch", der Ouvertüre "Donna Diana" sowie dem "Blue Tango". Dann verweilten die Gäste mit einem Akkordeon-Duo (Resi Gentner und Peter Josek) und einer jungen Sängerin, Sandra Köhli, mit "Don't cry for me Argentina" im Land der Musicals. Im Anschluss daran bewies uns das neu zusammengestellte Trio "Morino Motion" (Elke Kollegger-Petzold, Gisela Berger und Peter Josek), dass man mit Akkordeons sogar Techno-Musik spielen kann! Den überraschten Gesichtern des Publikums folgte ein tosender Applaus und alle Gäste waren erstaunt über diese neuartige Darbietung.
Akkordeon-Jugendorchester
In die Filmwelt der "Flintstones", der "Muppet-Show" und "Forest Gump" entführte uns dann das Jugend-Ensemble.

Ehrung der Vereinsmitglieder

Wir durften auch in diesem Jahr wieder einige Vereinsmitglieder ehren: Susanne Schweizer, Gardy Milla, Marianne Föll-Beran und Siegfried Beran wurden für ihre 10-jährige Mitgliedschaft geehrt. Im Rahmen des 10-jährigen Bestehens des Jugendorchesters wurden Katharina Ewerlin und Christian Milla ebenfalls für ihre 10-jährige aktive Mitgliedschaft geehrt. Begleitend zu den Ehrungen wurde von Roland Milla (1. Vorstand) und Sigune Krautter (Kassiererin) eine Foto-Präsentation über "10 Jahre Jugendorchester Erdmannhausen" gezeigt, die uns vor Augen führte, wie schnell aus Kindern Leute werden!

Duo

Nach der Pause konnten Sandra Köhli und Gitarrist Arnd Gentner sofort wieder an die gute Stimmung anknüpfen. Die Titel "Hang on Sloopy" und "Sound of Silence" ließen die Gäste singen und mitklatschen. Das Jugend-Ensemble setzte mit "Hey, Hey Wickie" und "Hey Baby" noch zweit Gute-Laune-Titel oben drauf.
Als abschließenden Programmteil kam das 1. Orchester nochmals auf der Bühne zusammen um die modernen Medleys von Blues Brothers, Joe Cocker und Queen zu spielen. Während Sandra Köhli gemeinsam mit dem 1. Orchester den Welthit "My Way" zum Besten gab, sorgten brennende Wunderkerzen im Saal für Gänsehaut-Feeling.

Die Band "Generations"

Die Band "Generations" sorgte nach dem offiziellen Programm mit Ihren Hits für tanzende Gäste, so dass der Abend in bester Laune ausklingen konnte.